MCP23017 als I2C-Expander einbinden

More
1 year 8 months ago #249 by Jonas Rotter
Hallo,
ich habe mich erst kürzlich an logi.CAD 3 mit einer logi.RTS-Laufzeitumgebung auf dem Raspberry Pi herangewagt, bin allerdings von den vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten begeistert. Ich möchte nun eine kleine SPS bestehend aus einem Raspberry Pi mit einem MCP23017-Expander, verbunden mit einem 16-er Relais-Board realisieren und bin bereits am Anfang auf mehrere Probleme gestoßen. Den Beispielprojekten kann ich entnehmen, dass der MCP23017-Expander über die I2C-Adresse angesteuert wird. Kann ich die In- und Outputs des Expanders im Folgenden frei nutzen oder muss ich den Expander noch andersweitig einbinden?
Außerdem stellt sich mir die Frage, ob ich die GPIO's des Raspberry Pi's frei als Eingänge nutzen kann oder ob dies ebenfalls über ein I2C-Element realisiert werden muss.

Ich würde mich über den ein oder anderen Denkanstoß freuen, da ich in der SPS-Programmierung noch unerfahren bin.

Mit freundlichen Grüßen,

Jonas Rotter

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • Walter Zögernitz
  • Visitor
  • Visitor
1 year 8 months ago #250 by Walter Zögernitz
Replied by Walter Zögernitz on topic MCP23017 als I2C-Expander einbinden
Hallo Herr Rotter,


danke für Ihr Interesse an logi.CAD 3!
Grundsätzlich verwenden wir in logi.CAD 3 und seiner zugehörigen Soft(ware)-SPS die Funktionalitäten des Betriebssystems zur Ansteuerung des I2C Busses. Sie haben also durch die Einbindung von C-Code in Ihr logi.CAD 3 Projekt die Möglichkeit (fast) alle verfügbaren I2C Bausteine anzusprechen. Für die Gängigsten gibt es bereits fertige Bausteine in der Bibliothek. Der "MCP23017" ist leider noch nicht enthalten.
Als Beispiel für eine solche Anbindung eines I2C Bausteines via C-Code in Ihr logi.CAD 3 Projekt sehen Sie bitte folgenden Link:
www.logicals.com/de/component/kunena/i2c...enu=583&limitstart=0

Die GPIOs des Raspberry Pi:
Diese können mit den Bausteinen:
* GPIOSetPinConfig
* GPIOWritePin
* GPIOReadPin
* GPIOPinFlags
der Bibliothek "System/GPIO" angesprochen werden. Bitte beachten Sie, dass ein GPIO Pin, bevor er verwendet werdem kann konfiguriert (GPIOSetPinConfig) werden muss. Dies deshalb, da der Pi intern dann einen PullUp/PullDown Widerstand setzt oder überhaupt erst als Input oder Output konfiguriert wird. Beachten Sie bitte bei der Nutzung der GPIOs direkt die maximal zulässigen Stromstärken für die GPIOs!


Ich hoffe, dass wir Ihnen mit diesen Infos ein wenig weiterhelfen konnten :-)
freundliche Grüße
Walter Zögernitz

Please Log in or Create an account to join the conversation.

LOGI.CALS AUSTRIA

Address

Europaplatz 7/1,
3100 St. Pölten

LOGI.CALS GERMANY

Address

Postfach 1306,
40738 Langenfeld
© 1987 - 2019 logi.cals GmbH