Aktuelle Uhrzeit aus dem Internet holen

More
4 years 8 months ago - 4 years 8 months ago #93 by Rainer Poisel
Kurzfassung

Als low-cost Rechner verfügt der Raspberry Pi über keine Echtzeit-Uhr ( RTC ). Es ist möglich einen Raspberry Pi mit einer externen Echtzeit-Uhr auszustatten. In unserem Fall soll die Uhrzeit jedoch aus dem Internet bezogen werden.

Die Anleitung ist auf Debian-basierte Systeme (z. B. Raspbian) anwendbar.

Einstellen der Zeitzone

Eine Voraussetzung für die korrekte Konfiguration ist das Einstellen der richtigen Zeitzone. Dies kann mit dem folgenden Kommando (erfordert root-Rechte) erledigt werden:
dpkg-reconfigure tzdata

In einem Menü wird die Zeitzone ausgewählt. Nach Abschluss kann das Ergebnis mit Hilfe des folgenden Kommandos verifiziert werden:
cat /etc/localtime

Ein Großteil der angezeigten Information sieht wie - man verzeihe die saloppe Schreibweise - binärer Müll aus, der ignoriert werden kann. Die wesentliche Information steht in der letzten Zeile: CET-1CEST deutet darauf hin, dass die mitteleuropäische Zeitzone aktiviert wurde.

Inbetriebnahme des NTP-Clients

Im nächsten Schritt wird die Unterstützung für das NTP (Network Time Protocol) eingerichtet. Dazu muss, sofern noch nicht geschehen, das ntp-Paket installiert werden (root-Rechte erforderlich):
apt-get install ntp

Mehr ist nicht notwendig. Von nun an wird die Systemzeit automatisch mit Time-Servern im Internet synchronisiert. Idealerweise installiert man noch das Paket ntpclient (root-Rechte erforderlich), damit die Systemzeit jedesmal aktualisiert wird, wenn das Internet am System verrfügbar ist:
apt-get install ntpdate

Ein explizites angleichen der Systemzeit mit der aus dem Internet erhaltenen Systemzeit ist mit Hilfe des folgenden Kommandos (root-Rechte erforderlich) möglich:
ntpd -qg

Einstellungen betreffend das NT-Protokoll werden über die Datei /etc/ntp.conf vorgenommen. Dies sollte jedoch nicht erforderlich sein. Interessehalber lässt sich mit Hilfe des ntpq-Kommandos noch die Liste jener Rechner ermitteln, die die Systemzeit bereitstellen:
$ ntpq
ntpq> peers
     remote           refid      st t when poll reach   delay   offset  jitter
==============================================================================
*trust.nobody.at 193.171.23.163   2 u  601 1024  377    9.996    0.891   0.295
-leela.isw.stude 195.13.23.5      3 u  490 1024  377   42.117  -16.597   3.135
+manage.mediainv 193.171.23.163   2 u 1005 1024  377   11.078    1.460  10.268
+ntp.cnh.at      192.53.103.108   2 u  542 1024  357   27.003   -3.633   4.424

Der mit einem Asterisk (*) versehene Rechner ist jener, dessen Zeit als Quelle fuer die eigene Systemzeit herangezogen wurde. Sollte die Ausführung des Kommandos viel Zeit in Anspruch nehmen,dann liegt dies höchstwahrscheinlich an einer fehlerhaften DNS-Konfiguration . In diesem Fall empfielt es sich, das ntpq-Kommando mit dem "-n" Parameter auszuführen, oder die DNS-Konfiguration richtigzustellen. ;-)
Last edit: 4 years 8 months ago by Rainer Poisel.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

LOGI.CALS AUSTRIA

Address

Europaplatz 7/1,
3100 St. Pölten

LOGI.CALS GERMANY

Address

Postfach 1306,
40738 Langenfeld
© 1987 - 2019 logi.cals GmbH